banner

links1

rechts

 

  • Das Ziel heißt Vermögensaufbau
  • Der Weg führt zu den lukrativsten Orten

Es gibt viele Arten, Geld anzulegen. Die Meisten sind mehr oder weniger sicher und rentabel. Seit Generationen gibt es jedoch eine bewährte Anlageart, die hohe Sicherheit bietet und zudem konsequent Vermögen aufbaut: Den Erwerb von Immobilienbesitz.

Immobilien besitzen heißt, von vielen Vorteilen zu profitieren: Denn Immobilien verzeichnen seit jeher eine sichere Wertsteigerung. Gegenüber Geldwerten erweisen sie sich als wahre Inflationsgewinner. Und wer seine Immobilie ausschließlich als Kapitalanlage nutzt und vermietet, verdient zudem noch am steigenden Mietzins, der abhängig vom allgemeinen Preisniveau ist.

Mit dem hohen Wertschöpfungspotential von Immobilien können andere Anlageformen einfach nicht mithalten: Laut einer Studie des renommierten Empirica-Instituts ist das Vermögen von Immobilienbesitzern im Vergleich zu Kapitalanlegern, die keine Immobilien besitzen, bis zu sechsmal höher.

Zudem pflegen Immobilienbesitzer – wie das renommierte Empirica-Institut herausfand – einen verantwortungsvolleren Umgang mit ihrem Vermögen. Der Grund: Immobilienbesitzer haben ein konkretes Ziel vor Augen. Deshalb setzen sie ihr Kapital geschickter ein – und lassen es für sich arbeiten.

Kurz: Immobilien sind die Ideale Anlage zum Vermögensaufbau.

Sie können Ihr Vermögen an den schönsten Plätzen des Landes für sich arbeiten lassen – Standorten, die sich nicht nur durch eine hohe Lebensqualität auszeichnen, sondern auch eine besonders gute Wertsteigerung versprechen!

Beispielobjekte

Kontakt

[Objekte] [Kontakt] [Impressum] [AGB´s]